G Suite Intranet

 

Alles begann im Sommer 2014 mit der Entscheidung für Googles G Suite als Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit. Rund zweieinhalb Jahre später, im Herbst 2016, wagte Air Liquide den nächsten großen Schritt in die Google-Welt. Der französische Spezialist für Industriegase und medizinische Gase entschied sich, sein Intranet weltweit neu zu gestalten. Als zentrales Element in der Google-Cloud-basierten Arbeitslandschaft sollte es nicht nur intuitiv nutzbar sein. Es sollte vor allem auch schnell, direkt und einfach zu einer stärker nutzen- und nutzerorientierten Kommunikation im Unternehmen führen. Um genau diese Ziele zu erreichen, holte sich Air Liquide den französischen Software-Hersteller LumApps an Bord.

Speziell für die G Suite entwickelt, sollte mittels LumApps ein schneller Go-Live der neuen Plattform gewährleistet werden. Bei LumApps handelt es sich um eine schlüsselfertige Intranet-Lösung. Sie synchronisiert automatisch alle Informationen mit der G Suite. Zudem sind alle Unternehmensinformationen, soziale Feeds, Arbeitsräume sowie G Suite- und Geschäftsanwendungen an einem zentralen Ort gebündelt. Der große Vorteil: Die Mitarbeiter erhalten so ein modernes Social Intranet, auf das sie via Desktop-PC und mobile Endgeräte jederzeit und an jedem Ort zugreifen können.

Doch damit die Plattform auch tatsächlich den Arbeitsalltag der Mitarbeiter erleichtert und stark von ihnen genutzt wird, brauchte es für das Air Liquide-Intranet noch mehr: Es musste bestmöglich an die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst sein. Aus diesem Grund setzte das Unternehmen für sein Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf HIRSCHTECs langjährige Expertise bei der Umsetzung von Intranets. Gleiches galt für die Schlüsselthemen Informationsarchitektur, Design und Migration. Damit lag es in HIRSCHTECs Hand sicherzustellen, dass das neue Intranet technisch einwandfrei funktioniert, eine hohe Nutzerfreundlichkeit besitzt und von den Mitarbeitern gut angenommen wird.

Ende Januar 2017 – rund drei Monate nach Projektbeginn – war es dann auch soweit: Das neue Air Liquide-Intranet „alpha“ ging in der Region DACH an den Start. Es dient weiteren Landesgesellschaften in vielen Punkten als Vorbild. „Das Intranet ist vorerst als zentrales Portal für Neuigkeiten, Wissensmanagement und Apps gedacht. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch die Erweiterung um Teamarbeitsräume erfolgen“, so Andreas Voß, Leiter Unternehmenskommunikation für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Air Liquide. Damit rückt dann neben Kommunikation auch die Zusammenarbeit stärker in den Fokus.

Doch schon jetzt zeigt unser gemeinsames Projekt mit Air Liquide und LumApps: Damit ein Intranet zu einem wirkungsvollen Instrument bei der Erreichung von Unternehmenszielen wird, muss es nicht nur auf der richtigen technischen Lösung basieren. Es muss auch optimal an die Bedürfnisse des Kunden angepasst sein. Umso mehr freut es uns bei HIRSCHTEC, dass wir ab sofort auch LumApps offiziell zu unseren Partnern zählen dürfen. Gemeinsam unterstützen wir Unternehmen bei der Einführung und dem Relaunch von Google-basierten Intranets. Unser Ziel: Mitarbeitern ein intuitiv nutzbares Intranet liefern, das wesentlicher Bestandteil einer neuen und interaktiven Arbeitswelt in Firmen ist.