Avatar

Über Benjamin Vöck

Benjamin Vöck ist Informationsarchitekt bei HIRSCHTEC. Er unterstützt Unternehmen in der Konzeption eines Intranets u. a. mit der Ausarbeitung von Informationsarchitekturen oder der Erstellung von Migrations- und Inhaltskonzepten.

Finden statt Suchen: Warum Intranets keine Suchmaschinen sind

Einer der wesentlichen Eckpfeiler in der Einführung von Intranet-Plattformen ist die Konzeption von Navigationssystemen und Sitemaps. Ob Richtlinien, Mitarbeiterservices oder wichtige Neuigkeiten, alle wichtigen und arbeitsrelevanten Inhalte müssen für die Mitarbeitenden im Intranet auffindbar sein. […]

Social Intranet mit Bedacht

Was Social Intranets von Facebook & Co. unterscheidet Egal ob in Fokusgruppen mit FabrikmitarbeiterInnen oder in Lenkungskreisen mit den ChefInnen: Wenn der Begriff „Social“ fällt, geht immer häufiger ein Gefühl des Unbehagens durch den Raum. „Social“ in der Sprache der Technologie wird heute in der breiten Gesellschaft immer mehr mit gemischten Gefühlen aufgenommen. […]

Die Nutzer besser verstehen – mit Rapid User Testing

Nutzertests sind wichtig für die erfolgreiche Einführung eines Intranets. Je häufiger man Nutzer in den Konzeptions- und Designprozess involviert, desto besser werden die Resultate und desto geringer die Kosten für notwendige Iterationen. Ziel der User Research ist dabei nicht nur, Konzepte zu validieren, sondern vor allem auch zu einem besseren Verständnis für die Belange der Nutzer zu gelangen. […]

Von |2021-01-15T11:22:36+01:00August 24th, 2018|Kategorien: Blog, Test|Tags: , |0 Kommentare

Durch Social Intranets digitale Nähe erzeugen

Keine Frage, die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt grundlegend. Dank moderner Social Intranets können sich Mitarbeiter in Unternehmen heute einfach und schnell vernetzen und zusammenarbeiten. Und dennoch: Auch das beste Social Intranet kann den persönlichen Austausch unter Mitarbeitern nicht ersetzen. Das will es aber auch gar nicht. […]

Von |2021-01-15T11:23:04+01:00August 23rd, 2017|Kategorien: Blog, Kulturwandel|Tags: , , |0 Kommentare