HIRSCHTEC INFUSION – Online-Konferenz

06.05.2021 | 9:00 – 13:30 Uhr

Recap: Die HIRSCHTEC INFUSION 2021 war wieder ein voller Erfolg!

Bei unserer HIRSCHTEC INFUSION – der Online-Konferenz für Intranet & Digital Workplace am 6. Mai 2021 – konnten wir in elf spannenden Sessions wieder viele Einblicke in unsere Kundenprojekte geben. Mit einer großen Anzahl an TeilnehmerInnen und PartnerInnen haben wir aktuelle Best-Practice-Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert.

Das gesamte HIRSCHTEC Team bedankt sich noch einmal ganz herzlich bei allen ReferentInnen und TeilnehmerInnen für Ihren Einsatz und Ihr Interesse!

Sie haben die große HIRSCHTEC INFUSION verpasst? Keine Sorge, bald gibt es wieder ein neues spannendes Event: Am 26. Mai 2021 veranstalten wir die Powell INFUSION zusammen mit unserem Partner Powell Software. Außerdem bieten wir regelmäßig spannende Webinare zu den Themen Microsoft Teams, interne Kommunikation und Organisationsentwicklung an. Melden Sie sich einfach kostenlos an!

Sie waren am 6. Mai bei der INFUSION mit dabei und möchten sich einzelne Vorträge noch einmal in Ruhe ansehen oder haben Fragen zu den Vortragsthemen?

Zögern Sie nicht und schreiben Sie uns an via new-business@hirschtec.eu

InfusionKonferenz-Logo

Über die HIRSCHTEC INFUSION

Die HIRSCHTEC INFUSION ist eine reine Online-Veranstaltung und kostenlos für Sie. Ihre Vorteile liegen somit klar auf der Hand: Komplette Flexibilität und eine große Auswahl an Themen. Als TeilnehmerIn können Sie die komplette Konferenz ganz einfach am PC oder Laptop online über die Plattform GoToWebinar mitverfolgen.

Zum Ablauf

Melden Sie sich zu allen Sessions an, die Sie interessant finden. Nach der Anmeldung schicken wir Ihnen Session-bezogene Einwahldaten, mit denen Sie sich dann direkt zu den Sitzungen dazu schalten. Sie möchten während einer Session doch lieber in eine andere wechseln? Gar kein Problem, melden Sie sich in der neuen Session an und schon sind Sie mit dem neuen Log-in-Link dabei.

Begrüßung & Keynote

Überblick über die heutige Veranstaltung und einleitende Worte zu den Leitthemen:

• Alles digital – und jetzt? Aktuelle Herausforderungen aus Sicht unserer Kunden.

• Mitarbeiter führen in hybriden Arbeitsumgebungen – wie kann das gelingen?

• Warum Microsoft Teams ein Game Changer für die Unternehmenskommunikation ist.

LUTZ HIRSCH,
 CEO | HIRSCHTEC

Do. 06.05. // 09:00 – 9:30 Uhr

Die richtige Strategie festlegen

Alle Mitarbeitenden erreichen

Den digitalen Arbeitsplatz kontinuierlich erweitern

1

Zeitblock

09:45 – 10:15 Uhr

Digitaler Arbeitsplatz bei der Deutsche Post DHL Group: Das Zusammenspiel zahlreicher Applikationen strategisch richtig gestalten

Digital Workplace Strategie

MAX KERSTING, Digital Media Manager | DPDHL

FELIX SCHRÖDER, Team Leader Strategy & New Business, Member of the Management Team | HIRSCHTEC

Gemeinsam mit Max Kersting von der Deutsche Post DHL Group (DPDHL) lotet Felix Schröder wichtige strategische Fragestellungen in der Frühphase eines Projektes aus. Die Rahmenbedingungen in einem Digital Workplace-Projekt sind immer ähnlich und wirken komplex. Es werden oft mehrere bereits bestehende Werkzeuge parallel genutzt. Es gilt, Inhalte zu berücksichtigen und zu migrieren und, ganz wichtig – auch mal ein Werkzeug abzuschalten. Ein neues Tool (-Set) muss dann ausgerollt, nachhaltig eingeführt und kontinuierlich durchgesetzt werden.

In diesem Gespräch wird beleuchtet, welche Planungsschritte es braucht, wie mit internationalen Stakeholdern gearbeitet wird und wie auch Dienstleister eingesetzt und gesteuert werden.

09:45 – 10:15 Uhr

Mit einem Social Intranet Mitarbeitende erreichen und untereinander vernetzen

Best Practice COYO

NILS MÖLLER, Verantwortlicher für Interne Kommunikation | Die Autobahn GmbH des Bundes

ALINA REEDER, Team Managerin Interne Kommunikation | Die Autobahn GmbH des Bundes

ALEXANDRA MANTHEY, Team Leader | HIRSCHTEC GmbH & Co. KG

Seit Januar 2021 ist die Autobahn GmbH für die Bundesfernstraßen in Deutschland verantwortlich. Das neugegründete Unternehmen ist in kürzester Zeit von 0 auf knapp 13.000 Beschäftigte gewachsen. Hintergrund ist der Übergang der Zuständigkeiten von 16 Landesbetrieben in eine einzige Bundesgesellschaft.

Die Beschäftigten arbeiten im gesamten Bundesgebiet und sollen zentral, aber auch dezentral erreicht werden. Dabei stellt die Kommunikation in einem umfassenden Transformationsprozess sowohl intern wie extern eine große Herausforderung dar. Alina Reeder und  Nils Möller erläutern in diesem Beitrag, welche Erwartungen mit der Einführung eines umfassenden Social Intranets auf der Basis von Coyo verknüpft sind und beleuchten, welche Hindernisse zu überwinden sind.

09:45 – 10:15 Uhr

Einführung eines Social Intranets mit Powell und Weiterentwicklung als zentrale Plattform des digitalen Arbeitsplatzes

Best Practice Powell

ANITA BUCUK, Internes Kommunikationsmanagement| Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt

OLIVER CHAUDHURI, Team Leader Communications & Change Member of the Management Team | HIRSCHTEC

Im neuen Social Intranet finden wir künftig schnell und einfach, wonach wir suchen. Zudem können sich Kolleg:innen vernetzen, austauschen, bleiben stets informiert und das bequem auch mobil von unterwegs aus.

Ziel ist es, die derzeitigen Lücken in der internen Kommunikation zu schließen, indem wir offenen Dialog und direktes Feedback ermöglichen und damit einen Kulturwandel begleiten. Wir möchten eine einfache Lösung, die Spaß und keine Mühe macht und die sich der Kommunikation im privaten Umfeld anpasst. Dabei sollen Synergien mit dem digitalen Arbeitsplatz in MS 365 entstehen und den Mitarbeitenden einen zentralen Einstieg bieten, um sie nicht zu überfordern.

2

Zeitblock

10:30 – 11:00 Uhr

Wie lernt man kollaboratives Arbeiten? Ein Dialog

Kollaborative Arbeitsweisen

REBECCA RÖSSNER, User Adoption Analyst – Modern Workplace | HeidelbergCement AG

JENNIFER BLASIC, Digital Transfer Manager | NEW AG 

OLIVER CHAUDHURI, Team Leader Communications & Change, Member of the Management Team | HIRSCHTEC

Microsoft Teams & Co. sind ausgerollt und der Digitale Arbeitsplatz damit „fertig“? Wohl kaum! Auf dem Weg zu kollaborativen, cloudbasierten Arbeitsweisen brauchen Mitarbeitende Unterstützung jenseits von „Klickanleitungen“. Wie kann diese aussehen? Wie gelingen Verankerung und Adoption? Rebecca Rössner (HeidelbergCement) und Jennifer Blasic (NEW) berichten aus der Praxis, wie Schwellen auf dem Weg zur Kollaboration & Interaktion abgebaut und produktive Zusammenarbeit schrittweise angeregt werden kann.

10:30 – 11:00 Uhr

Was leistet das MTUnet und wie unterstützt es neue Wege in der internen Kommunikation?

Best Practice LiveTiles

MARKUS WÖLFLE, Leiter Unternehmenskommunikation | MTU Aero Engines AG

ALEXANDRA MANTHEY, Team Leader | HIRSCHTEC GmbH & Co. KG

Im Gespräch mit Markus Wölfle (MTU Aero Engines) arbeitet Alexandra Manthey (HIRSCHTEC) heraus, welche neuen Wege der internen Kommunikation bei MTU Aero Engines beschritten werden und wie das Social Intranet dabei unterstützt. Leitfragen sind z.B.:

  • Was leistet das MTUnet? Warum ist es eingeführt worden? Wie hilft es, die Arbeit bei der MTU zu stützen?
  • Wie hilft das Social Intranet Führungskräften, z. B. Centerleitern? Was läuft gut? Was sind die nächsten Schritte?

Welche neuen Formate sind in der Kommunikation entstanden, die mit der Idee eines Social Intranet korrespondieren?

10:30 – 11:00 Uhr

Microsoft Viva bringt noch mehr Leben in Teams – Aber was ist Viva eigentlich und für wen eignet es sich?

Microsoft Teams & Microsoft Viva

CORNELIA SCHNELLER, Partner Technical Architect | Microsoft

MARTIN HEERS, Head of Academy | HIRSCHTEC

Der digitale Arbeitsplatz ist kein Zustand, sondern befindet sich in permanenter Weiterentwicklung. Und das hat nicht nur mit IT-Technik zu tun, sondern vor allem auch mit der digitalen Fitness einer Organisation. Unter dieser Prämisse werfen Cornelia Schneller (Microsoft) und Martin Heers (HIRSCHTEC) einen Blick auf die Zukunft von Microsoft Teams, insbesondere auf Microsoft Viva.

Da Teams bei vielen Unternehmen als zentrale Komponente des digitalen Arbeitsplatzes bereits eingeführt ist, stellen sich die Fragen nach der Weiterentwicklung. Welche Möglichkeiten der Ergänzung bietet nun Viva, die jüngste, aufsehenerregende Neuvorstellung aus dem Hause Microsoft?! Und unter welchen Voraussetzungen sollte eine Organisation Viva einführen?!

3

Zeitblock

11:15 – 11:45 Uhr

Der Weg ist das Ziel: Social Intranet und die Demokratisierung der internen Kommunikation

Social Intranet Strategie

ANGELIKA YUKI KÖHLER, Head of Corporate Communications & Strategy, Brand Leader Germany | PwC Deutschland

DR. RENÉ STERNBERG, Head of Professional Services, Member of the Management Team | HIRSCHTEC

Bei PwC Deutschland trägt das Social Intranet den Namen „Yoda“ – dieser wurde von Mitarbeitenden vorgeschlagen und in einem unternehmensweiten Voting ausgewählt. Yoda steht für Informations- und Wissensaustausch auf Augenhöhe und in Echtzeit.

In diesem Vortrag teilt Angelika Yuki Köhler Erfahrungen aus dem Kommunikationsalltag mit einem Social Intranet in einem Unternehmen, das dezentral und stark wissensbasiert arbeitet. Dabei geht es um viel mehr als um die Einführung einer neuen Kommunikationslösung. Es geht um einen Wandel der internen Kommunikation. Und dieser braucht neben Zeit auch Vertrauen in Veränderung. Auch am Markt steht PwC Deutschland für Vertrauen in die Transformation. Dazu gehört mitunter, die Möglichkeiten der Digitalisierung auszuschöpfen – intern wie extern.

Wie Yoda hilft, diesem Anspruch gerecht zu werden und dabei ganz nebenbei die interne Kommunikation demokratisiert, erfahren Sie im Vortrag.

11:15 – 11:45 Uhr

Mit der „myFraport-App“ alle Beschäftigten erreichen (Staffbase)

Best Practice Staffbase

THOMAS SÖCKER, Redaktionsleiter myFraport | Fraport AG

OLIVER CHAUDHURI, Team Leader Communications & Change, Member of the Management Team | HIRSCHTEC

Mobil informiert: Mit „myFraport“ hat Fraport, eines der international führenden Unternehmen im Airport-Business, eine Employee-App auf Staffbase-Basis für bis zu 10.000 Beschäftigte eingeführt. Das Ziel: Wissen und Erfahrungen auszutauschen und die MitarbeiterInnen aktiv einzubinden. Wie wird so ein Instrument ohne Prunk & Protz, aber mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl eingeführt? Was braucht es, um die App mit spannenden Inhalten dauerhaft zum Fliegen zu bringen und die NutzerInnen zu begeistern? Thomas Söcker verrät die Antworten.

11:15 – 11:45 Uhr

Unser Intranet läuft mit Linchpin. Und nun wollen wir in die Cloud – aber wie?

Best Practice Linchpin

KATHARINA DIETRICH, Referentin Unternehmenskommunikation | PSD Bank

ELISABETH GÖHRING, Project Leader | HIRSCHTEC

Bald ein Jahr arbeitet die PSD Bank mit Linchpin und einem Wiki-basierten Intranet und ist sehr zufrieden – On Premises. Aber die Welt bleibt nicht stehen, und so setzt sich die Bank mit dem nächsten Entwicklungsschritt auseinander. Frau Dietrich läßt uns an dem Planungsprozess teilhaben. Weiter mit Linchpin, oder doch etwas anderes?

Partnerdiskussion & Schlusswort

Elevatorpitch mit anschließender Partnerdiskussion:
„Microsoft Viva – welche Auswirkung hat das auf den Markt?“

Kurzvorstellung Microsoft Viva

Mit Herstellern in der Diskussion:
Beezy (Kerrin Fürstenwerth),
COYO (Jan Marius Marquardt),
LiveTiles (Patrick Püntener),
LumApps (Peter von Bredow),
Omnia (Jörg Stappert),
Powell Software (Ayhan Balku),
Staffbase (Frank Wolf),
Valo (Noora Hakkarainen).

FELIX SCHRÖDER, 
Team Leader Strategy & New Business,
Member of the Management Team | HIRSCHTEC

LUTZ HIRSCH,
CEO | HIRSCHTEC

Do. 06.05. // 12:00 – 13:30 Uhr

Noch Fragen?

Bei inhaltlichen und technischen Fragen wenden Sie sich gern an die Organisator der Konferenz:

Organisator:  Martin Heers, Senior Consultant Strategy & New Business

new-business@hirschtec.eu
+49 40 822 17 94-0

Datenschutzrechtlicher Hinweis: Mit der Anmeldung zu den INFUSION-Online-Konferenz-Sessions willigen Sie ein, von HIRSCHTEC und den teilnehmenden Partnern jederzeit interessante Angebote per E-Mail oder telefonisch übermittelt zu bekommen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen.

Sponsoren und Partner