Im ersten Teil unseres Beitrages, den wir am 30. November 2018 hier im Blog veröffentlicht haben, wurden die Spielelemente beschrieben, die es beim Einsatz von Gamification zu beachten gilt. Dabei sind die Faktoren Motivation, Spielmechanik und Spielertyp von Bedeutung. Im zweiten Teil lesen Sie nun, auf welche Weise diese Elemente im Intranet angesprochen werden können.

Plattformunabhängig – Von Schnitzeljagd bis Sammelkarten

Es gibt Mittel und Wege, unabhängig von einem Software-Hersteller, die Mitarbeiterpartizipation durch Gamification zu steigern. Als unterstützende Kommunikationsmaßnahmen wurden bei unseren Kunden bisher Sammelkarten eingesetzt, zur Weihnachtszeit Adventskalender gestaltet oder digitale Schnitzeljagden eröffnet.

Das zentrale Element der Schnitzeljagd eines Kunden war eine Biene namens Clara. Die Nutzer wurden an jedem Veranstaltungstag informiert, dass es im Intranet wieder eine neue Biene zu finden gibt. Über den Tag verteilt wurden Tipps gegeben, die halfen, die Biene zu finden. Wer die Biene schließlich auf der entsprechenden Seite im Intranet gefunden hatte, nahm mit einem Klick auf den Teilnahme-Button an einem Gewinnspiel teil. Unter allen Teilnehmern wurde dann täglich eine Intranet-Kapuzenjacke verlost. Die Gewinner wurden durch das Projektteam benachrichtigt und ihre Namen außerdem in einer Gewinnerliste und auf der Startseite des Intranets präsentiert. Bei dieser Aktion wurden verschiedene Motivationen und Mechaniken verwendet, um die Achiever, Explorer und Killer unter den Intranet-Nutzern anzusprechen.

Mit Gamification zu mehr Mitarbeiterpartizipation_Beispiel Weleda

Schnitzeljagd im Intranet. Copyright: Weleda AG

Plattformabhängig – SharePoint, COYO & Co.

Viele der Anbieter wie SharePoint, Bitrix24 oder Staffbase haben bereits Funktionen integriert, in denen das Prinzip der Gamification verankert ist. So kann man bei vielen Herstellern ein Quiz erstellen, eine Funktion zur Vervollständigung des Profils einstellen oder die Aktivitäten der Nutzer erfassen, wodurch ein Belohnungssystem entsteht. Bei den Nutzern sehr beliebt ist das Tippen von Spielergebnissen.

Beispielhaft soll an dieser Stelle ein Gamification-Ansatz von COYO dargestellt werden. COYO liefert einen spielerischen Ansatz sein Profil auszufüllen, mit Kollegen in Kontakt zu treten und Beiträge zu verfassen. Dafür steht das Widget „Vervollständige dein Profil“ zur Verfügung. Das Ziel für den Nutzer ist das Erledigen der gestellten Aufgaben und das damit verbundene Ausblenden dieses Widgets. Sowohl für Nutzer, die sich neu auf dieser Plattform befinden, als auch für die Verantwortlichen des Intranets kann dieses Widget sehr hilfreich sein. Der Nutzer wird durch die Aufgaben an das Intranet herangeführt und schult sich in gewisser Weise selbst. Dadurch erspart er den Verantwortlichen Aufklärungsarbeiten, die jene Funktionen erklären müssten. Dahinter steckt das (Spiel-)Bedürfnis nach dem Lösen von Aufgaben und Erreichen von Zielen.

Gamification COYO Widget

COYO Widget: „Vervollständige dein Profil“

Warum sollten Sie Gamification nutzen?

Wird Gamification im Intranet richtig eingesetzt, kann dies zu einer Steigerung der Mitarbeiterpartizipation führen. Dadurch, dass sich die Mitarbeiter auf der Plattform gut zurechtfinden, bietet dies den Unternehmen einen großen Vorteil bezüglich der internen Kommunikation. Denn Arbeitnehmer von Unternehmen, die ein Intranet nutzen, sind nachweislich zufriedener mit der Kommunikation als Mitarbeiter ohne vergleichbaren digitalen Arbeitsplatz. Der Einsatz von Gamification führt außerdem zu einer erhöhten Motivation der Arbeitnehmer und folglich zu einer höheren Produktivität der Mitarbeiter, was sowohl für jene als auch die Unternehmen ebenso erfreulich ist.

Spielen am Arbeitsplatz kann also auch erwünscht sein!