Schreiben für das Intranet: Keep it simple

/, Wissen/Schreiben für das Intranet: Keep it simple

Schreiben für das Intranet: Keep it simple

Minimalismus wird nicht nur im Webdesign, sondern auch im Netz und im Schreiben immer geläufiger. Die revolutionären 140 Zeichen von Twitter oder das bildliche Prinzip von Instagram und Pinterest haben bewiesen, dass man nicht viele Wörter braucht, um erfolgreich zu sein und eine Botschaft rüberzubringen.

Das selbe Prinzip gilt auch für das Intranet: Ihre Mitarbeiter oder die Leser Ihres Corporate-Blogs haben nicht die Zeit und meistens nicht die Motivation, zu lange, zu unübersichtliche oder zu komplizierte Texte zu lesen. Ersparen Sie Ihnen die Mühe und versuchen Sie, sich kurz zu fassen und Ihre Botschaft auf den Punkt zu bringen. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken!

7 Schritte für das zielgerichtete SchreibenSchreiben für das Intranet

Mit diesen sieben einfachen Tipps gelingt es Ihnen garantiert, das Schreiben für Ihr Intranet zu optimieren.

1. Die Anhäufung von Fachtermini vermeiden
Wenn Sie einen internen Blogbeitrag schreiben, der an alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens gerichtet ist – denken Sie an Ihre Leser! Für Sie mag der Begriff „Kommutierungs-Grenzkurvenbereich“ das Natürlichste der Welt sein, doch sehen das die Kollegen aus der Buchhaltung auch so?

2. Die Botschaft einfach halten
Bevor Sie anfangen zu schreiben, fragen Sie sich, was die Kernaussage Ihres Beitrages sein soll. Brauchen Sie mehr als zwei Sätze um es zu formulieren, so ist es zu lang. Eine gute Idee ist hier, die Message auf einfachere Elemente zu reduzieren und auf mehrere Blogbeiträge aufzuteilen. Eine kurze Botschaft bleibt in Erinnerung, eine lange versinkt in Details.

3. Eine übersichtliche Struktur verwenden
Es ist immer empfehlenswert, auf längere Textpassagen zu verzichten und stattdessen mehr Zwischenüberschriften, Bullet Points und Grafiken zu benutzen. So geben Sie Ihren Lesern die Möglichkeit, sich sofort einen Überblick zu verschaffen.

4. Auf die Länge achten
Versuchen Sie, allzu lange Sätze zu vermeiden. Die Leser wollen meistens keine langen Texte lesen: Wenn Sie zweifeln, ob bestimmte Informationen hinein sollen oder nicht – lassen Sie sie weg.

5. Griffige Überschriften benutzen
Sofort die Botschaft rüberzubringen, machtvoll und mitreißend zu sein – das sind die Anforderungen an die perfekte Überschrift. Halten Sie sich daran!

6. Mehr Bilder, weniger Wörter
Die Macht des Bildes wird oft unterschätzt. Zu manchen Artikeln passt scheinbar kein Bild, doch weg lassen darf man es auf keinen Fall. Für eine solche Situation sind klare ikonische Bilder eine willkommene Lösung.

7. Simpel umzusetzen
Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Tipps geben (zum Beispiel zu der Nutzung einer neuen Intranet-Funktion), erstellen Sie eine extrem einfache Schritt-für-Schritt-Einleitung mit Screenshots oder gar ein Video. Das macht die Umsetzung intuitiver.

Schreiben für das Intranet kann so einfach sein…

…erfordert aber eine gewisse Mühe und Zeitinvestition. Nehmen Sie sich diese Zeit, denn nur dann werden die Intranet-Nutzer Ihre Mitteilungen gerne lesen – und zwar von Anfang bis zum Ende.

Weitere Artikel zum Thema „Schreiben“:

By |2019-02-07T08:25:00+02:00Februar 5th, 2014|Categories: Blog, Wissen|Tags: , , , |1 Comment

About the Author:

Senior Projektleiterin bei HIRSCHTEC

One Comment

Leave A Comment