Ab sofort ist HIRSCHTEC offizieller Agenturpartner von Microsoft Deutschland und gehört damit zu einer von 20 Digitalagenturen hierzulande, mit denen das US-Unternehmen enge Partnerschaften aufgebaut hat. Doch wie kam es überhaupt dazu? Und was steckt hinter der Zusammenarbeit?

Es begann alles mit einem Interview, das Senior Partner Development Managerin Alexandra Mennes von Microsoft, Ende 2017 dem Fachmagazin W&V gegeben hatte. Im Gespräch mit der W&V erklärte sie, dass Microsoft zukünftig zusammen mit Digitalagenturen, die als neutrale Berater fungieren, die Wissenslücke zu Microsoft-Technologie-Plattformen in Unternehmen schließen möchte. Für uns bei HIRSCHTEC stand daher schnell fest: Da wollen wir dabei sein.

Denn aus der Erfahrung aus mittlerweile über 320 Intranet-Projekten wissen wir: Einfach nur eine technologische Plattform bereitzustellen und zu hoffen, dass sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angenommen wird, genügt nicht. Im Gegenteil: Ein Intranet-Projekt ist niemals nur ein Technologie- sondern vor allem immer auch ein Kultur-Projekt. Ohne begleitende Kommunikations- und Change-Maßnahmen geht es dabei nicht.

Das bedeutet: Damit ein neues modernes System für die interne Kommunikation und Zusammenarbeit auch wirklich akzeptiert und intensiv genutzt wird, müssen die Mitarbeiter vor allem auch im Umgang mit diesem trainiert werden. Und es geht darum, Sinn und Zweck des Tools nachhaltig kommunikativ in ihren Köpfen zu verankern. Das merken wir übrigens nicht nur bei unseren Kunden, sondern auch im eigenen Agenturalltag immer wieder.

Dadurch, dass HIRSCHTEC in den vergangenen zwei Jahren stark gewachsen ist – von circa 40 auf aktuell 92 Mitarbeiter – stehen wir täglich vor der Herausforderung, alle Mitarbeiter zu erreichen, sie über verschiedene Standorte hinweg zu vernetzen und ihnen eine einfache Zusammenarbeit zu ermöglichen. Deshalb setzen wir zum Beispiel ausschließlich auf Cloud-Dienste. Zudem haben wir eine schlanke Tool-Landschaft mit vier Kerninstrumenten aus der „Microsoft 365“-Welt eingeführt. Die Werkzeuge sind dabei klar in ihren Anwendungsfällen voneinander abgegrenzt und machen eine transparente Zusammenarbeit möglich.

Ist also die Rede von „New Work“, so bedeutet das für uns in der Praxis vor allem immer auch, dass der Transparenzgedanke wirklich lebendig wird. Dies spiegelt sich nicht nur in der digitalen Zusammenarbeit – es gibt z. B. in unserem internen Social Network Yammer keine geschlossenen Gruppen – wider, sondern auch in der persönlichen und am physikalischen Arbeitsplatz. Ein Beispiel dafür: Als wir im April 2017 unsere neuen Räumlichkeiten im Hamburger Mohlenhof bezogen, haben wir überall Wände durch Glasfronten ersetzt, damit Tageslicht durch die Räume fluten kann und so auch optisch Transparenz und Offenheit erzeugt wird. Darüber hinaus verfolgen wir eine „Clean Desk“-Policy und freie Arbeitsplatzwahl, nutzen E-Screens statt Flipcharts und verwenden Weiß als Grundton für unser Interieur wie Lampen, Tische oder Einbauten.

Lutz Hirsch (Geschäftsführer, HIRSCHTEC) und Alexandra Mennes (Senior Partner Development Manager, Microsoft Deutschland) in der Microsoft Deutschland-Zentrale in München. Copyright: HIRSCHTEC

„Für uns bei Microsoft besteht der Modern Workplace aus dem Dreiklang von Raum, Technologie und Kultur“, so Alexandra Mennes von Microsoft Deutschland. HIRSCHTEC unterstütze dabei nicht nur Unternehmen auf dem Weg zum Modern Workplace, sondern lebe als vollständig digitalisierte und kulturell transformierte Agentur auch selbst diesen Dreiklang vor.

Was HIRSCHTEC als Agenturpartner von Microsoft Deutschland daher ganz konkret macht? Kurz gesagt: Als herstellerunabhängiger Partner blicken wir mit neutraler Brille auf die Bedürfnisse der Microsoft-Kunden und begleiten sie bei der Digitalisierung ihrer Unternehmenskommunikation. Hierfür haben wir Workshopformate entwickelt, in denen Zielsetzungen und konkrete Einführungspläne für eine Modernisierung der digitalen Zusammenarbeit erstellt werden. Darüber hinaus erarbeiten wir eine nutzerorientierte Landkarte der digitalen Werkzeuge, führen Kommunikations- und Change-Initiativen durch und unterstützen die Unternehmen im Bereich Social Collaboration.

Dabei lautet das Ziel, das wir verfolgen, immer: Anwender befähigen, technische Komplexität reduzieren und das Schlagwort „New Work“ mit Leben füllen!

Mehr über die Agenturpartnerschaft von HIRSCHTEC und Microsoft Deutschland erfahren Sie auch im aktuellen Videointerview mit Lutz Hirsch (HIRSCHTEC) und Alexandra Mennes (Microsoft Deutschland) hier.