GIFme - Remember me

Haben Sie schon einmal versucht, eine konkrete Situation oder Ihr aktuelles Befinden mit einem Wort zu beschreiben? Vermutlich schon mehrmals. Ist es Ihnen gelungen? Eventuell gelegentlich, aber nicht immer.

In solchen Fällen kommen Emojis, Sticker, Memes und GIFs ins Spiel: aussagekräftige Grafiken und Kurzvideos, die auf einen Blick und mit einem Klick mehr als 1000 Worte sprechen.

Diese visuellen Inhalte erfreuen sich großer Beliebtheit in den sozialen Medien und haben nun auch im beruflichen Umfeld Einzug gehalten. Auch Microsoft hat ihren Einfluss auf die Arbeitswelt erkannt. So bietet Microsoft Teams – als Baustein der O365-Welt und als zentraler Bestandteil des Digital Workplace – diverse Möglichkeiten, die unternehmensweite Zusammenarbeit mit unterhaltsamen, visuellen Botschaften zu unterstützen.

Die fünf wesentlichen Vorteile auf einen Blick

  • Aufmerksamkeit: Die menschliche Aufmerksamkeitsspanne schwindet stetig und erschwert es, sich zu 100 % auf eine Sache konzentrieren zu können. Von einer gehörten Information sind uns nach drei Tagen nur noch zehn Prozent davon im Gedächtnis. Wird die Information aber von einem Bild begleitet, so erreichen wir stolze 65 Prozent. Unser Gehirn mag also visuelle Inhalte und kann diese besser verarbeiten als rein auditive. Das heißt: Wenn kurze, auch tonlose Informationshappen unterhaltsam dargeboten werden – seien es Gesichtsausdrücke, Anleitungen oder andere Szenen – so bleiben uns diese am ehesten in Erinnerung. Im Arbeitsalltag kann das Folgendes bedeuten: Ist man z. B. Mitglied eines Gruppenchats in Microsoft Teams und möchte eine brennende Frage stellen, so kann man sie um einen fragenden Aufkleber oder um ein Ratlosigkeit ausdrückendes GIF ergänzen.

 

  • Simples Storytelling: In der Kürze liegt die Würze und – wie so oft – ist auch hier weniger automatisch mehr. Attraktiv dargestellte und gut verständliche, visuelle Inhalte mit Unterhaltungsfaktor kommen sehr gut an und erzählen Geschichten oder erklären Prozesse auf effektivem Wege. So kann man beispielsweise eine kurze Anleitung für die Reinigung der Kaffeemaschine in GIF-Format erstellen, damit auch die Mitglieder im Projektteam, die sich in Sachen Maschinenreinigung immer wieder als kleine Muffel herausstellen, keine Ausreden mehr haben.

 

  • Emotionen: Die einfache Vermittlung von Gefühlen knüpft an das Storytelling an. GIFs, Memes etc. übertragen Emotionen jeder erdenklichen Art und haben die Macht, uns auf simple Weise zu berühren. Sei es z. B. ein kurzer Video-Ausschnitt aus dem Kinderfilm „Bambi“ oder das „Success Kid“ im grün-weißen Pullover: Wir wissen ziemlich sicher, was uns der Absender damit vermitteln wollte. In der Praxis können anstatt einem geschriebenen „Dankeschön“ zum Beispiel Dankbarkeit darstellende GIFs an die Kollegen, die einem zum Geburtstag gratuliert haben, gesendet werden. Ein „Bitteschön“ Aufkleber wartet schon in der Microsoft Teams Sticker-Bibliothek auf seinen Einsatz.

 

  • Interaktion: Wird ein Emoji oder ein GIF versendet, gleicht dies selten einer Einbahnstraße. Wurde die erste visuelle Kurzbotschaft auf den Weg geschickt, folgt bald ein Konter. Selbst in Situationen der Sprachlosigkeit findet sich immer eine Möglichkeit, die Interaktion bildgewaltig aufrecht zu erhalten.

 

  • Teamspirit: In einem Team ist man nicht immer derselben Meinung und manchmal läuft dann nicht sofort alles rund. Doch auch in turbulenten Zeiten können bildliche Darstellungen Menschen miteinander verbinden. So hat ein visuell dargestelltes „Yo, wir schaffen das!“ bestimmt schon das ein oder andere Team motiviert und stärker zusammengeschweißt.

 

Für noch mehr Teamspitit:

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, bekommt mit Microsoft Teams außerdem die Möglichkeit, Aufkleber – also Sticker und Memes – individuell anzupassen. Gibt es bei Ihnen im Unternehmen einen Running Gag? Dann gibt es bestimmt auch einen entsprechenden Aufkleber als Vorlage dafür. Mit diesen kleinen personalisierten Botschaften können Sie sich der Aufmerksamkeit Ihrer Teammitglieder sicher sein, was Wünsche wie „GIF me your attention!“ und „ReMEMEber me!“ mit einem Aufkleber der Vergangenheit angehören lässt.