Videos schaut man sich doch eigentlich nur privat auf Plattformen wie YouTube, Vimeo oder Facebook an? Mitnichten! Auch im beruflichen Kontext erfreuen sich Videos (z. B.  im Social Intranet) einer immer größeren Beliebtheit. Sie vermitteln Emotionen, erleichtern das Erzählen von Geschichten und visualisieren auf diese Weise wichtige Unternehmensbotschaften – schnell und gut verständlich.

Für Mitarbeiter bedeutet das: Sie müssen relevante Informationen nicht erst selbst nachlesen, sondern bekommen sie komprimiert direkt in Bild und Ton präsentiert. Eine Zeitersparnis, die nicht nur von vielen jungen Mitarbeitern, sondern generationenübergreifend als positiv wahrgenommen wird. Und damit nicht genug: Videos tragen entscheidend dazu bei, die interne Kommunikation in Unternehmen zu verbessern – hierarchie- und standortübergreifend.

Ein paar Beispiele: Erklärt ein Geschäftsführer im CEO-Video die neue strategische Ausrichtung seines Unternehmens, so transportiert über die sachliche Botschaft hinaus allein durch seine Mimik, Gestik und seinen Sprachstil auch Emotionen. Dies hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss darauf, wie verbunden MitarbeiterInnen sich mit ihrem Unternehmen fühlen. Darüber hinaus sind Videos ein sinnvolles Instrument, wenn es darum geht, neue Mitarbeiter bei Onboarding-Prozessen zu unterstützen und ihnen entsprechende Hilfestellungen zu geben. Und auch Rückblicke auf firmeneigene Events und Konferenzen lassen sich am besten in Bild und Ton an die Belegschaft vermitteln und können die Identifikation von MitarbeiterInnen mit ihrem Unternehmen erhöhen.

Allerdings ist ein Video kein Selbstläufer. Damit es im Unternehmenskontext zum Erfolg wird, gilt es die folgenden Faktoren bei seiner Kreation zu berücksichtigen:

  • Es braucht ein gutes und präzises Storyboards
  • Ohne auf den Punkt formulierte Kernaussagen geht es nicht
  • In der Kürze liegt die Würze – auch bei Videos
  • Ein cloud-basiertes Videomanagement ist optimal für herkömmliche Firmennetzwerke
  • Bei Videoschnitt und Vertonung sind Experten gefragt
  • Eine gute Postproduction ist essenziell

Dabei steht fest: Video ist mehr als nur ein Trend. Dem Bewegtbild gehört die Zukunft in der internen Kommunikation von Unternehmen.