|

Und warum digitalisieren Sie?

Der Bitkom-Präsident Achim Berg konstatiert: „Digitalisierung ist kein Problem, das es zu lösen gilt. Digitalisierung ist ein dauerhafter Prozess und vor allem ist sie der Schlüssel, um die großen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern.“ Blicken wir in die Wirtschaft, so dürfte Berg bei seiner Äußerung unter anderem an folgende Herausforderungen gedacht haben:

Weiterlesen »

You’re in the driver’s seat: Was E-Mobilität und der digitale Arbeitsplatz gemeinsam haben

Change und neue Technologien – beides ist elementarer Bestandteil meiner beruflichen Identität und geht mir total spielend von der Hand. Doch, doch, wirklich. Ich bin offen, habe ein Top-Mindset und bin stets bereit, neue Wege zu beschreiten und dazuzulernen. Oder etwa nicht?! Und was genau hat E-Mobilität mit Microsoft 365 und dem digitalen Arbeitsplatz zu tun? Ich meine, eine ganze Menge.

Weiterlesen »

Wer A sagt, muss auch DKAR sagen: Mit dem ADKAR-Modell nach Prosci® mehr Nutzerakzeptanz für den digitalen Arbeitsplatz erreichen

„Nichts ist beständiger als der Wandel.“ Dem stimme ich zu 100 Prozent zu, gerade was die Nutzerakzeptanz und die inhaltliche sowie strukturelle Entwicklung des digitalen Arbeitsplatzes angeht. Jede Arbeitsumgebung entwickelt sich technisch beständig weiter und so sollten sich auch interne Abläufe sowie Kommunikationsstrukturen innerhalb einer Organisation stetig weiterentwickeln. Dies tun sie aber nicht immer oder nicht in der nötigen Geschwindigkeit und mit der notwendigen Flexibilität.

Weiterlesen »
Die menschliche Komponente im Change-Prozess darf nicht vernachlässigt werden | HIRSCHTEC

Prosci® Change Management – Die menschliche Komponente im Change-Prozess

Es kommt immer wieder vor: Projektteams neigen dazu, den Einfluss der menschlichen Komponente zu vernachlässigen, wenn es darum geht, im Zuge von Change-Prozessen neue Tools einzuführen. Das heißt: Sie fokussieren sich lediglich auf technische Aspekte ihrer Lösung und assoziieren technischen Erfolg mit Projekterfolg. Bei der dreitägigen „Prosci® Change Management“-Zertifizierung in Wien wurde daher einmal mehr aufgezeigt, wie wichtig es ist, Projektmanagement mit effektivem Change Management, das insbesondere den Faktor Mensch berücksichtigt, zusammenzuführen.

Weiterlesen »
Kennen, Können, Wollen: So gelingt die Office 365-Einführung | HIRSCHTEC

Kennen, Können, Wollen: So gelingt die Office 365-Einführung

Vom KMU bis zum DAX-Konzern: Office 365 bildet in Unternehmen jeglicher Größe und Branche einen zentralen Baustein des digitalen Arbeitsplatzes. Häufig verläuft der Aufbau schrittweise:  „Klassische“, populäre Office-Anwendungen wie Outlook, Word, Excel und PowerPoint wandern in die Cloud. Das erleichtert die zeit-, orts- und geräteunabhängige Zusammenarbeit sowie das parallele Bearbeiten von Dokumenten mit Kollegen. MS Teams wird zur Schaltzentrale für moderne Projektarbeit und Kollaboration, oft in Verbindung mit OneDrive, Planner oder OneNote. In vielen Fällen erleichtert parallel Yammer die niedrigschwellige Kommunikation und das Community Building als soziales Netzwerk im Unternehmen.  Prozesse werden digitalisiert, z. B. mit Tools wie Flow, Planner, Power BI oder auch Dynamics. 

Weiterlesen »
Intranet-Kampagnen: Druckmedien

Intranet-Kampagnen: Druck machen mit Print-Medien

Pilot-Nutzer, die über konkrete Anwendungsfälle die Vorzüge des neuen Social Intranets spüren und bereitwillig zu Multiplikatoren werden. Video-Tutorials und Multimedia-Stories, in denen neue Funktionen anschaulich vorgestellt werden. Roadshows und Fotobox-Aktionen, bei denen die Plattform hautnah erlebbar wird. – Es gibt viele Wege, das neue Intranet zum Fliegen zu bringen und schon vor dem Start wie ein Produkt einzuführen und zu bewerben.

Weiterlesen »

Wer wie was? – Fünf Hindernisse der Veränderungskommunikation

Die Einführung eines Social Intranet stößt interne Veränderungsprozesse in einem Unternehmen an. Verhärtete Kommunikationsmuster und unternehmenseigene Verhaltensweisen werden in Bewegung gebracht. Somit agiert das Team der internen Kommunikation als Treiber und zugleich Repräsentant der kommenden Veränderung. Ihre Aufgabenstellung lautet: Mitarbeiter von den neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Kommunikation

Weiterlesen »